Go in Bremen

die offizielle Seite des Go Landesverbandes Bremen

Am 9. März fand die jährliche Mitgliederversammlung statt.

von Hartmut Kehmann 11. März 2018
Uwe Weiß berichtet für den Vorstand, da 2017 keine Mitgliederversammlung stattgefunden hat, bezieht sich der Bericht auf die Jahre 2016/2017. 2016 hat der Landesverband einen Informationsstand auf dem „Brommy-Fest“ und bei den „Bremer Spieletagen“ betrieben. Im Oktober haben wir traditionsgemäß über zwei Tage den „Bremer Shudan“ durchgeführt. 2017 sind wir wegen der für uns unangemessenen finanziellen Verpflichtungen aus dem „Werbeverband Peterswerder“ ausgeschieden und waren deshalb auf dem Brommy-Fest nicht mehr vertreten. Weiterhin teilgenommen haben wir an den „Bremer Spieletagen“. Das Shudanturnier im Oktober 2017 war aufgrund von Wetterkapriolen und Anfahrtsproblemen leider deutlich schlechter besucht, als in den Jahren zuvor und
hat zu einem kleinen Defizit von etwa 25€ geführt. Die erstmals erhobene Verpflegungspauschale hat sich aber nach allgemeiner Einschätzung bewährt und soll beibehalten werden. Die Mitgliederentwicklung ist leider in den letzten Jahren weiter rückläufig, verschiedene Maßnahmen sollen auf der MV diskutiert werden (Unigruppe, Meisterschaften, Pressearbeit, Internetauftritt). Die Abrechnung der Mitgliedsbeiträge mit dem Dachverband gestaltet sich immer noch ungenügend organisiert, was aber nicht am Landesverband liegt.

Entlastung des Vorstandes

Der Vorstand wird ohne Gegenstimmen bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder entlastet. Uwe Weiß scheidet auf eigenen Wunsch aus Altersgründen aus dem Vorstand aus. Ihm wird ausdrücklich für die verantwortungsvolle Arbeit über mehrere Jahrzehnte gedankt.

Vorstandswahlen

Satzungsgemäß muss der Vorstand alle zwei Jahre im Amt bestätigt oder neu gewählt werden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Hartmut Kehmann, Rüdiger Naeve, Karsten Nikisch und Andres Pfeiffer erklären ihre Bereitschaft, ihre Vorstandsarbeit fortzusetzen und werden einstimmig bei einer Enthaltung gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wird Kasim Cinar mit dem gleichen Stimmverhältnis, er möchte sich schwerpunktmäßig um die Turnierorganisation kümmern.

Turniere

Kasim Cinar berichtet, dass er sowohl für das geplante Schnellgoturnier im Juni als auch für den Shudan im Oktober Räume an der Universität vorgemerkt hat, bisher aber noch keine schriftliche Bestätigung der Reservierung vorliegt. Es wird diskutiert, ob der Landesverband ein Schnellgoturnier durchführen möchte und wenn ja als Tages- oder als Wochenendturnier, im letzteren Fall evtl. mit der gleichzeitigen Ausrichtung der Vorrunde zur Deutschen Einzelmeisterschaft. Das Turnier wird mit 7 Jastimmen bei 4 Enthaltungen angenommen. Die Folgeabstimmung über den Modus ergibt mit 9 Jastimmen bei 2 Enthaltungen eine Befürwortung des Ein-Tages-Turnieres, womit die Ausrichtung der Vorrunde entfällt. Über die neuerliche Ausrichtung des Shudan im Oktober herrscht Einigkeit ohne Herbeiführung einer zahlenmäßigen Abstimmung. Es wird diskutiert und mit 9 Jastimmen 1 Gegenstimme und 1 Enthaltung beschlossen, dass der Landesverband dem DGoB anbietet 2018 die Endrunde zur Deutschen Einzelmeisterschaft vom 11. – 14.10. parallel zum Shudan auszurichten. Die Bereitschaft erfolgt vorbehaltlich der Abklärung aller technischen, materiellen und personellen Voraussetzungen mit dem DGoB, womit der Vorstand beauftragt wird.

Bremer Meisterschaft

Die letzte Bremer Meisterschaft wurde 2014 durchgeführt als jahresbegleitendes Turnier in Gruppen unterschiedlicher Spielstärke. Das war mit einem relativ hohen Organisationsaufwand verbunden. Es besteht aber der allgemeine Wunsch, eine Bremer Meisterschaft wieder zu etablieren und nach Diskussion wird beschlossen, diese als Mac-Mahon-Turnier durchzuführen mit angestrebten 8 Runden, je nach Teilnehmerzahl. Das Turnier soll sich wieder über einen längeren Zeitraum erstrecken mit angedachtem Zeitfenster von einem Monat pro Runde. Über die Teilnahmeberechtigung und andere Modalitäten gibt es unterschiedliche Auffassungen, die nicht mehr beschlusskräftig diskutiert werden. Der Vorstand wird dazu kurzfristig auf seiner nächsten Sitzung entscheiden.

Universitäts-Go

Seit längerem haben wir immer wieder über die Möglichkeiten diskutiert, Go auf Universitätsebene zu etablieren, nicht zuletzt wegen der rückläufigen Mitgliederzahlen und entsprechenden positiven Erfahrungen in anderen Landesverbänden sowie auch in Bremen vor etwa 30 Jahren. Wir sind dabei aber nie über Absichtserklärungen hinausgekommen. Im Vorfeld haben mehrere Mitglieder ihre Bereitschaft geäußert eine solche Uni-Gogruppe zu unterstützen. Der Vorstand wird deshalb mit dem „Hochschulsport“ Kontakt aufnehmen und versuchen mit Beginn des WS 2018/19 einen Spielabend mit Unterricht zu organisieren.
 

Veranstaltungen

Braunschweiger NiKo-Turnier
8. Dezember 2018
European Go Congess Brüssel
20. Juli 2019

Go Links

Deutscher Go-Bund e. V.
www.dgob.de
KGS Go-Server
www.gokgs.com
Hebsacker Verlag (Go-Shop)
www.go-spiele.de
Tsumego Training
www.tsumego-hero.com
Partieanalyse
www.ai-sensei.com