Go in Bremen

die offizielle Seite des Go Landesverbandes Bremen

Nachträngliche Turnierberichte für Göttingen, Nijmegen und Hannover

von Kasim Cinar 26. April 2018
So, jetzt wo ich eine kleine Danksagung an Joschka gemacht habe, reiche ich noch 3 kleine Turnierberichte in einem nach. Natürlich verdienen es noch mehr Turniere gewürdigt zu werden, aber das schaffe ich nicht alles nachzuholen, also nehme ich die 3 Turniere dieses Jahr, die ich mit Freunden besucht habe.

Göttingen

Es ist ein wirklich schönes Turnier, welches jedes Jahr an der dortigen Uni stattfindet. Gespielt wird es in 2 Gruppen, A und B. Für die Ermittlung der Gruppen wird ein Rang bestimmt und ein Schnitt gemacht, ab dem die eine stärkere Hälfte in Gruppe A mit 5 Runden spielt und die andere mit 7 Runden in Gruppe B. Dieses Jahr war der Schnitt beim 4. Kyu, alle die 4k oder besser waren mussten in Gruppe A spielen, der Rest in Gruppe
B.

Hingefahren bin ich mit Lukas und Graham, die beide in meiner Mannschaft spielen. Mit Lukas kam ich in Gruppe A, während Graham in Gruppe B spielte. Ich konnte einen guten Start erwischen mit 2 Siegen, allerdings wurde dann meine nächsten Gegner doch recht stark und ich konnte leider keine weiteren Siege mehr holen. Lukas holte abwechselnd mal einen Sieg, dann eine Niederlage, am Ende hatte er mit 3 Siegen dann ein positives Ergebnis, womit er mein negatives Ergebnis ausglich. Graham hat das erfolgreichste Turnier von uns gespielt, in Gruppe B startete Graham gleich mit einer Siegesserie und musste sich erst in der letzten Runde einmal geschlagen geben. Am Ende hatte Graham 6 Siege aus 7 Spielen und durfte sich hochverdient über einen Preis freuen.

Am Samstag Abend haben wir, wie üblich an Wochendturnieren bei einem Restaurantbesuch teilgenommen, in diesem Fall in einem schönen Studentenlokal und uns wunderbar mit den anderen Teilnehmern unterhalten, bevor wir zu unserem Übernachtungsplatz gingen. Ich hatte mit meinen Freunden dort eine gute Zeit und freue mich das wir als HanseGo Team dort positiv abschnitten, mit 11 Siegen aus 17 Spielen fuhren wir wieder nach Hause.

Nijmegen

Dorthin fuhr ich mit Lukas, Joschka wollte auch teilnehmen, musste aber leider doch kurzfristig absagen. Wir kamen in einer sehr schönen Stadt an und wurden am Turnierort freundlich empfangen. Diesmal startete Lukas mit 2 Siegen und verlor dann die letzten beiden Spiele. Ich verlor die ersten beiden Runden und gewann dafür die nächsten beiden Spiele. Die letzte Runde konnten Lukas und ich leider aus Zeitgründen nicht mehr spielen, vielleicht wäre dann für uns beide ein Dreier drin gewesen, aber mit einem 2:2 können wir uns beide sehen lassen und haben als HanseGo Vertreter ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht.

Auch hier gab es am Samstagabend ein schönes Essen, hier bei einem Chinesesn, bei dem wir uns schön mit den Anderen unterhalten haben. Zur Übernachtung wurden wir dann gefahren, denn unser Gastgeber Henny wohnt mit seiner deutschen Frau an der Grenze und das auf der deutschen Seite in Kleve. Bei Henny konnten wir dann im tollsten Wohnhaus, in dem ich je drin gewesen bin übernachten. Er hatte noch ein paar Gäste mehr, mit denen wir noch ein wenig plauderten und Snacks aßen, bevor wir schlafen gingen. Darunter war auch der ganz starke Spieler Rob van Zeijst 7d, der sich auf der Fahrt Sorgen machte, weil er keinen Ausweis dabei hatte, da er nicht mit einer Übernachtung in Deutschland rechnete. Es ist natürlich nichts weiter passiert Rob konnte aufatmen, aber es ist irgendwie doch auch eine leichte Ironie zu erkennen, dass man als Gast in einem Haus in Deutschland übernachtet, während man in einem niederländischen Turnier spielt.

Nach einem netten Frühstück, fuhren wir wieder zum Turnier, wo wir unsere letzten Spiele beiden Spiele machten (in den Niederlanden spielen sie Sonntags die 3 Runden) und danach verabschiedeten wir uns, von unseren tollen Gastgebern dort.

Hannover

Lukas, Karsten, Johannes und ich haben unseren HanseGo Teamkollegen Joschka in Hannover besucht und das dortige Messeturnier gespielt. Dieses Mal fand das Turnier im Gebäude des Heiseverlags statt, welches ein sehr schöner Turnierort ist. Wir haben nebenbei auch die Gelegenheit genutzt für unsere Bremer Turniere zu werben. Am ersten Tag startete ich gleich furios mit 3 Siegen, Lukas und Karsten holten je 2 Siege und Joschka und Johannes je einen. Die erste Ausbeute war somit ganz gut. Nach den ersten 3 fuhren Karsten und Johannes gleich wieder zurück, was ich erst auch vorhatte, aber beim Turnier in Recklinghausen die Woche davor, wo ich ich alleine hinfuhr, habe ich schon nur einen Tag gespielt (2 Runden nur und leider auch nicht so gut), da wollte ich hier wieder ein ganzes Turnier mitnehmen.

Lukas und Ich übernachteten bei Joschka, wo wir uns den neuesten Bearbeitungsstand unserer neuen kurz danach erschienen Website, anschauen durften. Wir aßen schön Pizza und spielten noch ein paar nette Sachen und lernten Joschkas Vater kennen, der uns freundlicherweise unsere Schlafplätze vorbereitet hat. Wir gingen schlafen und fuhren am nächsten Tag wieder zum Turnier.

Jeder von uns konnte noch einen Sieg holen, was mir einen Preis und Lukas das positive Ergebnis sicherte. Leider mussten Lukas und Joschka in der letzten Runde gegeneinander spielen, womit klar war, nur einer von Beiden würde mit 3 Siegen das Turnier beenden, denn beide hatten da erst ein 2:2. Aber keiner unserer Spieler hat dort ein totales Debakel erlebt und am Ende haben wir mit 12 Siegen aus 21 Spielen, ein positives Ergebnis als HansGo Vertreter erreicht auf diesem Turnier.

In Zukunft möchte ich mehr schöne Turnierberichte beisteuern, auf eine erfolgreiche Ausbeute und natürlich viel Spaß auf den Turnieren, die noch kommen.
 

Veranstaltungen

Braunschweiger NiKo-Turnier
8. Dezember 2018
European Go Congess Brüssel
20. Juli 2019

Go Links

Deutscher Go-Bund e. V.
www.dgob.de
KGS Go-Server
www.gokgs.com
Hebsacker Verlag (Go-Shop)
www.go-spiele.de
Tsumego Training
www.tsumego-hero.com
Partieanalyse
www.ai-sensei.com