Go in Bremen

die offizielle Seite des Go Landesverbandes Bremen

10. Bremer Shudan

von Kasim Cinar 24. Oktober 2018
So hier kommt jetzt endlich der Shudan Bericht. Dieses Jahr richteten wir unseren zehnten Bremer Shudan aus, dass erste mal mit mir als Turnierleiter.
Wir haben uns schon länger gefreut darauf und auch für unser Turnier geworben.

Es waren dieses Jahr auch immerhin 44 Teilnehmer, in unserem Turnier. Dieses waren unsere Bremer Spieler und die Oldenburger, dabei gar nicht so viel vertreten, da wir nebenbei noch die Endrunde der DM bei uns hatten und welche als Helfer agieren mussten.
Teilweise konnte ich sie aber mal durchwechseln und die eine oder andere Runde spielen lassen.

Der Ablauf selbst war ziemlich reibungslos, nur bei der
3. Runde am Samstag Abend haben wir festgestellt,das ein Teil der Beleuchtung im Turnierraum nicht funktionierte, aber wir konnte auf einen weiteren Raum zugreifen, so dass wir niemanden im Dunkeln spielen lassen mussten.
Auch die Verpflegung lief gut. Wir haben wir letztes Jahr, einfach eine Verpflegungspauschale erhoben und ein Buffett eingerichtet, bei dem sich jeder Teilnehemr bedienen konnte. Das Angebot wurde jedenfalls gut genutzt.


Am Samstag haben wir nebenbei auch in einem Raum einen Beamer angemacht und den Livestream von der DM darufgeschaltet. Mehrere Teilnehmer waren begeistert davon und haben den Kommentaren gelauscht. Nebenbei konnte man natürlich auch hochgehen und die Spiele direkt beobachten.

Am Samstag Abend gingen wir dann noch zum Korea Haus, ein nettes kleiens Restaurant, dass wir an dem Abend zimelich in beschlag nahmen. Wir waren insgesamt 38 Gäste dort und kamen nach und nach dort an.
Ich hatte schon eine Besucherliste fertig gemacht, aber es kamen noch ein paar Leute mehr die neugierig waren. Zunächst gab es auf dem Turnier noch ein bisschen Verwirrung. Da wir eine große Gruppe waren, die relativ spät kamen, war die Planung für das Restaurant nicht einfach, wir haben uns dann am Tag davor geeinigt, immer 4 feststehende Hauptgerichte für jeweils 4 Leute zu servieren, da nicht jeder sein Gericht schon am Vortag auswählen konnte.
Dabei gab es ein vegetarisches und 3 verschieden Fleischgerichte für jede Vierergruppe. Einige konnte ich schon vorher in Kenntnis setzen, aber ein Teil der Spieler erfuhr das erst am Samstag Morgen, bei der Anmeldung. Einige waren erst verwundert, aber dann haben sich die Leute waren doch damit einverstanden.
Alle haben nach und nach gut hingefunden und sich an den Speisen gelabt. Auch die die Hinzukamen, haben sich dann nur Speisen ausgesucht, die sowieso schon vorbereitet wurden, so konnte auch der Riesenansturm bewältigt werden (ich hatte da erst ein paar Sorgen).
Mein Eindruck war, dass es gut ankam, die meisten die ich fragte, haben mir das auch bestätigt, außer einem, daher versuche ich auch noch mal ein Feedback von den Letzten zu bekommen, die ich noch nicht gefragt habe, um eine bessere Einschätzung machen zu können.

Ich konnte die Übernachter auch gut verteilen. Wir hatten in nur 3 Wohnungen welche, da nicht es am Ende doch nicht so viele waren, so musste ich gar nicht auf jeden, der Schlafplätze anbot, zurückgreifen.

Am Sonntag haben wir nach dem Frühstück dann noch die letzten beiden Runden durchgezogen, wo es dann folgende Spieler auf das Siegertreppchen schafften:

Platz 1. Chafiq Bantla

Platz 2. Tobias Weinert

Platz 3. Joachim Beggerow

Dazu haben haben noch Tim-Robert Würfel (konnte leider nicht zur Siegehrung bleiben und fehlt auf dem Foto) und Marc Beerbom 4. Siege geholt und damit einen Preis bekommen, sowie Constantin Wahl der sogar 5. Siege erringen konnte.
Die Siegerehrung für den Shudan und die DM haben wir dann zusammengelegt. Danach machten sich dann die Leute auf den Rückweg und wir bauten ab.

 

Veranstaltungen

Braunschweiger NiKo-Turnier
8. Dezember 2018
European Go Congess Brüssel
20. Juli 2019

Go Links

Deutscher Go-Bund e. V.
www.dgob.de
KGS Go-Server
www.gokgs.com
Hebsacker Verlag (Go-Shop)
www.go-spiele.de
Tsumego Training
www.tsumego-hero.com
Partieanalyse
www.ai-sensei.com